Lizenzierungs-Stufen

Drohnen-Piloten können in folgenden Stufen lizenziert werden:

UNO
 
Teilzeit- und Hobby-Piloten

Der Pilot mit Lizenz „UNO“ kennt die schweizerische Gesetzeslage für den Betrieb von Drohnen. Er weiss, welche Limitierungen und Regelungen bestehen und woher er die entsprechenden Informationen bekommt. Er minimiert das Betriebsrisiko für Menschen, Infrastruktur und andere Luftraumteilnehmer. Zu den eingesetzten Geräten hat er ein solides Grundlagenwissen, einen Drohnen-Einsatz kann er selbständig planen und durchführen. 

DUE
 
Profi Drohnen-Piloten

Der "DUE"-Pilot hat vertiefte Kenntnisse in allen geprüften Fächern. Er ist ein Experte für Drohnen-Einsätze und kann seine Erfahrung einbringen. Nebst der erweiterten Theorieprüfung hat er einem SVZD-Experten an einer Flugvorführung verschiedene Standard- und Notfallmanöver praktisch demonstriert.

 

Download des Lizenzierungsreglementes (PDF) Version 9 vom 15.04.2018

Prüfungs-Fächer

Die Lizenzierungs-Stufen enthalten Prüfungen über folgende Fächer:

Stufe UNO & DUE  
Theorie-
Fächer
10 Luftrecht 50 Meteorologie
  20 Allg. Luftfahrzeug-
Kenntnisse
60 Navigation
  30 Flugleistung und
Flugplanung
70 Betriebsverfahren 1
  40 Menschliches
Leistungsvermögen
80 Grundlagen des Fluges
Praxis-
Fächer
  85 Flugvorführung
Standard-Prozeduren
     

Lizenzierungs-Pfad

Lizenzierung UNO

  • Registrierung auf dieser Website
  • Anmeldung und Bezahlung für Examen "UNO Theorieprüfung"
  • Prüfung online durchführen
  • Mitglieder SVZD bekommen bei bestandener UNO-Lizenzierung den SVZD-Piloten-Badge "UNO" per Post zugestellt

Ablauf der Theorieprüfung UNO:

  • Vorbedingungen: Keine
  • 40 Multiple-Choice Fragen aus den Fächern gemäss Übersichtstabelle
  • Von den 4 Antwortmöglichkeiten ist immer eine am Korrektesten
  • Der Schwierigkeitsgrad der Fragen entspricht dem Level "Grundlagen"
  • 27min Zeit für die Online-Prüfung (40sek pro Frage)
  • Bestanden bei 70% richtig beantworteten Fragen
Die UNO-Prüfungsfragen enthalten KEINE Fragen aus folgenden Themenkreisen:
  • Berechnungen und Formeln
  • Abkürzungen und fliegerische Fachterminologie
  • Alle Themen welche den Bau einer Drohne betreffen: Werkstoffkunde, Verbindungstechnik, Stromkreis, Aufbau und Wirkungsweise der elektronischen Einzelkomponenten
  • Einheiten und deren Umrechnung
 

Lizenzierung DUE

  • Registrierung auf dieser Website
  • Anmeldung und Bezahlung für Examen "DUE Theorieprüfung"
  • Prüfung Pro Fach online durchführen
  • Nach bestandener Theorieprüfungen erfolgt die Einladung zur Praxisprüfung (Fach 85) durch den SVZD Prüfungsexperten
  • Mitglieder SVZD bekommen bei bestandener DUE-Lizenzierung den SVZD-Piloten-Badge "DUE" per Post zugestellt

Ablauf der Theorieprüfung DUE:

  • Vorbedingungen: Keine
  • 6 Fächer werden einzeln geprüft, zwischen den Fächern sind individuelle Pausen möglich
  • Pro Fach 30 oder 50 Multiple-Choice Fragen
  • Von den 4 Antwortmöglichkeiten ist immer eine am Korrektesten
  • Der Schwierigkeitsgrad der Fragen entspricht dem Level "Experte"
  • 20 oder 33min Zeit für die Online-Prüfung pro Fach (40sek pro Frage)
  • Fach-Prüfung Bestanden bei 70% richtig beantworteten Fragen
  • Es müssen alle Fächer bestanden sein
  • Wird ein Fach nicht bestanden, kann es wiederholt werden. Die Prüfungsgebühr für dieses Fach wird nochmals fällig
  • Sind alle Fächer bestanden wird mit dem Piloten Kontakt aufgenommen für die Flugvorführung (Fach 85)

DUE Theorie-Prüfungsmodule:

Fach Anzahl Fragen   Zeit
10 - Luftrecht 30 20min

20 - Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
80 - Grundlagen des Fluges

50 33min

30 - Flugleistung und Flugplanung
60 - Navigation

50 33min
40 - Menschliches Leistungsvermögen 30 20min
50 - Meteorologie 30 20min
70 - Betriebsverfahren 1 50 33min

Vereinfachte Lizenzierung von PPL / CPL

Halter einer gültigen Lizenz für manntragende Flugzeuge PPL oder CPL können mit einem vereinfachten Verfahren die DUE-Lizenzierung erreichen. Nach Vorweis einer gültigen Lizenz (PPL(A/H/D), GPL, SPL, CPL(A/H), ATPL) sind für das Erlangen der SVZD-DUE-Lizenzierung folgende Fachprüfungen nötig:

  • 10 – Luftrecht
  • 70 – Betriebsverfahren I
  • 20 & 80 – Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse & Grundlagen des Fluges
  • 85 – Praxisprüfung Flugvorführung Standard-Prozeduren

Natürlich fallen auch nur die Kosten für die geprüften Fächer an (3 x 20Fr + 50Fr = 110Fr)